Schlafmedizin

Der Schlafmedizin gilt zunehmend medizinisches Interesse seit gesichert ist, dass schlafbezogene Erkrankungen nicht nur das Allgemeinbefinden von Patienten beeinträchtigen, sondern auch ursächlich an der Entstehung internistischer Erkrankungen ( Bluthochdruck, Durchblutungsstörungen an Herz und Gehirn, Herzrhythmusstörungen ) beteiligt sind.

Die häufigste Form stellt das krankhafte Schnarchen, das sogenannte Obstruktive Schlafapnoesyndrom (OSAS) dar. Hierbei kommt es während des Schnarchens zu vorübergehenden Atemstillständen, die die Sauerstoffversorgung des Körpers gefährden. Stress in der Nacht führt dann zu gestörtem Nachtschlaf, zu Müdigkeit am Folgetag und krankhaften Begleitreaktionen des Körpers.

Seltenere schlafmedizinische Erkrankungen sind die Narkolepsie, das Syndrom der ruhelosen Beine (restless-legs-Syndrom) und die krankhafte Schlaflosigkeit (Insomnie).

Die Ärzte der Praxis verfügen über eine spezielle Ausbildung in der Somnologie ( Schlafmedizin ) und können deshalb Diagnostik und Therapie obiger Erkrankungen kontinuierlich durchführen, und zwar vom Erstgespräch und der Beurteilung häuslicher Messergebnisse bis zur Diagnostik im Schlaflabor.

Hierzu stehen uns neben ambulanten Messgeräten zwei ambulante Schlaflabore in Darmstadt und Rüsselsheim zur Verfügung.

Sollten Sie wegen krankhaften Schnarchens mit Atemstillständen eine „Atemmaske“ (CPAP-Maske) benötigen, werden wir uns um die Maskenanpassung und korrekte Geräteeinstellung, die Verordnung und den Kontakt mit dem Kostenträger und selbstverständlich auch um die Nachsorge in kontinuierlicher Therapiebegleitung kümmern.

Für detailliertere Informationen empfehlen wir das Studium nachfolgender Links:

www.dgsm.de
www.dng-ev.de
www.beine-finden-ruhe.de
www.gsdschlafapnoe.de